Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr., © Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Zwischen Bank und Heizung gefangen: Feuerwehr befreit Hündin

Feuerwehrleute haben eine Hündin in einer Münchner Gaststätte aus einer misslichen Lage befreit. «Vermutlich aus Neugierde» habe die sieben Jahre alte Schäferhund-Mischlingsdame begonnen, die Heizkörper unter der Sitzbank zu erkunden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr München am Mittwoch. An diesem warmen und bequemen Platz im Münchner Stadtteil Haidhausen habe es der Hündin namens Violetta am Dienstag offenbar so gut gefallen, dass sie sich nicht mehr hervorlocken ließ.

Die Besitzerin, die sich in der Gaststätte mit einer Bekannten auf einen Kaffee getroffen hatte, alarmierte deswegen die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte entschieden sich, einen Teil der Bank mit einem Brechwerkzeug anzuheben und zu lösen. Anschließend konnten sie Violetta wieder ihrer glücklichen Besitzerin übergeben.