© Mizter Photo

Zweiter Warnstreik am Sana Klinikum Hof: Deutliche Lohnerhöhung statt Einmalzahlung

Es ist noch keinen Monat her, da hat es am Sana Klinikum in Hof den ersten Warnstreik in der Geschichte des Krankenhauses gegeben. Vor der morgigen sechsten Verhandlungsrunde in München, geht der Streik in die nächste Runde. Diese Mal dauert er doppelt solange, und zwar 48 Stunden. Die Beschäftigten fordern gemeinsam mit der Gewerkschaft ver.di eine deutliche Lohnerhöhung, gerade im Hinblick auf den akuten Personalmangel. Um 7.30 Uhr wird es zunächst eine Kundgebung vor der Klinik-Werkstatt geben, im Anschluss folgt ein Demonstrationszug über die Ernst-Reuter-Straße. Am zweiten Tag des Streiks ist folgendes vorgesehen:
…so Kerstin Bobrich. Sie ist Mitglied der ver.di Verhandlungskommission und Betriebsratsvorsitzende am Sana Klinikum Hof. Während der Streikdauer bleibt ein Notdienst gewährleistet. Einige Stationen bleiben jedoch geschlossen, oder reduzieren zumindest ihre Bettenanzahl.
Foto: Der Demonstrationszug beim vergangenen Warnstreik im Oktober