© Sven Hoppe

Zweiniedrigste Corona-Impfquote: Saale-Orla-Kreis ruft zum Impfen auf

In einigen Teilen der Euroherz-Region sind die Corona-Inzidenzen kaum mehr zu unterbieten gewesen, jetzt steigen sie aber wieder an, wenn auch nur leicht. Fachleute gehen davon aus, dass das auch künftig so weitergeht wegen der ansteckenderen Delta-Variante. Sowohl im Landkreis Wunsiedel als auch im Hofer Land ist jeweils ein Fall bekannt. Bei den Impfungen steht die Region unterschiedlich da.

Im Saale-Orla-Kreis sind etwas mehr als 40 Prozent mindestens einmal geimpft, das ist der vorletzte Platz im thüringenweiten Vergleich. Landrat Thomas Fügmann ruft deshalb alle auf, sich impfen zu lassen. Die vergleichsweise niedrige Impfquote hat verschiedene Gründe. Die einzige Impfstation in Pößneck ist nicht für alle leicht zu erreichen. Im Moment gibt es dort noch freie Termine für die Impfstoffe von Johnson & Johnson und Biontech.

Impfanmeldung unter www.impfen-thueringen.de