Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr., © Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Zwei Betrunkene bei Wohnungsbrand verletzt

Bei einem Wohnungsbrand im unterfränkischen Landkreises Rhön-Grabfeld haben zwei stark betrunkene Männer leichte Rauchgasvergiftungen erlitten. Das Feuer sei am Donnerstagabend vermutlich wegen eines ausgeleerten Aschenbechers in einem Mülleimer ausgebrochen, teilte die Polizei am Freitag mit. Die zwei 48- und 55-Jährigen stellten den brennenden Eimer in die Badewanne, wodurch auch Teile des Bades Feuer fingen.

Die Einsatzkräfte evakuierten das Haus, wie es weiter hieß. Die Wohnung war durch den Ruß und die Hitze nicht mehr bewohnbar. Insgesamt waren rund 50 Einsatzkräfte vor Ort. Weitere Verletzte gab es keine. Die Polizei geht von fahrlässiger Brandstiftung aus.