© Matthias Schrader

Zwei Betriebe betroffen: Geflügelpest im Vogtland ausgebrochen

Hühner, Gänse oder Enten müssen seit vergangener Woche im Vogtland im Stall bleiben, damit sie nicht mit Wildvögeln in Kontakt kommen und sich mit der Geflügelpest anstecken. Das hat auch funktioniert, jetzt sind aber doch zwei Fälle aufgetreten. Diese Tiere hatten die Geflügelhalter in Ruppertsgrün und Neundorf zugekauft. Das Veterinäramt hat sofort reagiert, sagt Leiterin Anne Schilder:

Um die betroffenen Betriebe gilt jetzt ein Sperrbezirk, in dem das Veterinäramt jetzt alle Gefügelhalter überprüft. Außerdem sollen sich alle, deren Tiere krank sind, sich bei der Behörde melden. Das gilt auch für alle, die im März Tiere gekauft haben. In diesem Zeitraum hat der Händler, bei dem die Geflügelpest ausgebrochen ist, auch Geflügel ins Vogtland verkauft.