Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz., © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Zwei Autos vor Bundeswehruniversität in Brand

Zwei Autos haben vor der Münchner Bundeswehruniversität in Flammen gestanden – vermutlich war es Brandstiftung. Ein geschätzter Schaden von 100.000 Euro entstand dabei. Die beiden Fahrzeuge seien in der Nacht zum Sonntag auf dem Parkplatz in Neubiberg (Landkreis München) vollständig ausgebrannt, berichtete die Polizei. Weil die Autos einen «deutlichen Abstand» zueinander hatten und gleichzeitig brannten, gehen die Ermittler derzeit von Brandstiftung aus. Die nächtliche Fahndung mit einem Hubschrauber war erfolglos. Die Kriminalpolizei sowie der Staatsschutz ermitteln in dem Fall.