Zwangsversteigerung: Elternhaus von Peggy kommt unter den Hammer

Es ist das wohl bekannteste Gebäude in Lichtenberg: Das blaue Haus am Marktplatz, in dem die vor 18 Jahren getötete Peggy mit ihrer Mutter gelebt hat. Das Anwesen kommt Anfang April unter den Hammer. Im Hofer Amtsgericht steht eine Zwangsversteigerung an.

Viel wert ist das Haus nicht mehr. Der Verkehrswert liegt bei nicht einmal 30.000 Euro. In der Anzeige ist die Rede von einem renovierungs- und sanierungsbedürftigen Gebäude, an dem ein erheblicher Reparaturstau erkennbar ist. Zuletzt gehörte das Haus einem Mann aus dem Landkreis Kulmbach.