Zu teuer: Plauen muss auf schnelleres Internet warten

Wer in Plauen im Internet surft, muss sich häufig gedulden. Und das bleibt wohl erstmal so. Denn bis es schnelles Internet gibt, dauert es noch – obwohl die Verträge schon unter Dach und Fach waren.

An den Stadtwerken Strom Plauen. Die wollen nämlich jetzt raus aus den Verträgen, die sie mit dem Landratsamt abgeschlossen haben. Das schreibt Landrat Rolf Keil. Offenbar sind der Tiefbau und die technische Ausstattung zu teuer. Die Schulden würden sich dadurch verdoppeln und die sind Grundlage für Fördermittel von Bund und Freistaat. Eine Erhöhung von sieben auf 14 Millionen Euro gibt es aber nicht. Keil will eine Lösung finden, mit der alle Seiten zufrieden sind. Andere Gebiete im Vogtland sind von diesen Problemen nicht betroffen.