© Patrick Seeger

Zoll beschlagnahmt 200 Stangen Zigaretten

Straubing (dpa/lby) – Rund 40 000 Zigaretten für 18 Monate: So lautete die Rechnung dreier Erwachsener, die der Zoll bei Straubing aufgehalten hat. Bei einer Kontrolle gaben der 39 Jahre alte Fahrer und zwei weitere Passagiere an, nach England weiterzureisen und Wein und Zigaretten dabeizuhaben, wie das Hauptzollamt Regensburg am Donnerstag mitteilte. Tatsächlich fanden die Kontrolleure rund 200 Stangen Zigaretten in Kartons und Tüten, die teils versteckt waren. Wie das Zollamt weiter mitteilte, gaben der Fahrer und die zwei Frauen an, dass die 42 600 Zigaretten für den «persönlichen Gebrauch» und ein «Vorrat für die nächsten 18 Monate» seien. Die unversteuerten Zigaretten wurden bei der Kontrolle am Sonntag sichergestellt, ein Strafverfahren wurde eingeleitet.