© Boris Roessler

Zeugen gesucht: Unbekannter schubst Bundeswehrsoldaten an Bahngleis

Jemanden an einem Bahngleis zu schubsen kann lebensgefährlich werden. Trotzdem hat ein Unbekannter einem Bundeswehrsoldaten am Sonntagabend am Bahnhof in Marktredwitz in den Rücken gestoßen. Das meldet die Bundespolizei Selb heute. Der Mann hat sich beim Versuch am Geländer festzuhalten an der Hand verletzt. Die Bundespolizei ermittelt wegen Körperverletzung und sucht Zeugen. Der Soldat beschreibt den Täter wie folgt:

Er war etwa 1,75 groß, hatte kurze Haare und einen Bart. Der Verletzte schätzt ihn auf etwa 30 Jahre, er hat gebrochenes Deutsch gesprochen. Er hat eine helle Jeans und eine Adidas-Jacke getragen, und hatte eine Einkaufstüte dabei.

Außerdem sucht die Bundespolizei Selb Zeugen einer Schlägerei, die sich gestern Vormittag zwischen zwei Männern im Regionalexpress zwischen Hof und Bayreuth ereignet hat. Einer der Beteiligten soll weitere Reisende mit blutbehafteten Speichel bespuckt haben.