© Sebastian Gollnow

Zahl der Infizierten steigt in Hof & Wunsiedel weiter an – 2 Fälle in Rehauer Seniorenheim – Sachsen/Vogtland fährt öffentliches Leben runter

Auch heute haben die Behörden über die neuen Corona-Infektionen berichtet. Die Zahl der infizierten Menschen steigt weiter an. In Stadt- und Landkreis Hof gibt es insgesamt 50 Fälle. Aus dem Landkreis Wunsiedel werden 41 Fälle gemeldet. Im Vogtlandkreis sind es 16 Fälle, 6 mehr als am Freitag.

VOGTLANDKREIS: Sachsen schränkt öffentliches leben ein

Um gegen die Ausbreitung des Coronavirus vorzugehen, hat auch Sachsen das öffentliche Leben eingeschränkt. Ab Mitternacht dürfen Gastronomiebetriebe nicht mehr öffnen, Baumärkte oder Friseurgeschäfte bleiben ab der neuen Woche geschlossen. Menschenansammlungen stehen ab 0 Uhr unter Strafe. In den Geschäften, die öffnen dürfen, müssen die Auflagen zur Hygiene eingehalten werden. Dazu gehören ausreichende Waschgelegenheiten und Desinfektionsmittel für das Personal, die regelmäßige Desinfektion von Einkaufswagen, Kassenbändern in kurzen Abständen, das Verbot von Selbstbedienung bei offenen Backwaren und Steuerung des Zutritts zur Vermeidung von Warteschlangen.

ZWEI Coronavirus-fälle in rehauer altenheim

Das Gesundheitsamt hat zwei Coronavirus-Fälle in einem Pflegeheim bestätigt. Es handelt es sich um zwei Bewohnerinnen des Diakonischen Sozialzentrums Rehau. Die beiden Seniorinnen wurden im Pflegeheim isoliert. Sie müssen nicht im Krankenhaus behandelt werden. Die Infektion zieht weitere Maßnahmen nach sich: Elf weitere Bewohnerinnen und Bewohner und fünf Pflegekräfte zeigen Erkältungs- und Atemwegssymptome. Einige von ihnen befinden sich in stationärer Behandlung. Von den Bewohnern sowie dem Pflegepersonal liegen noch keine Testergebnisse vor.