© Pixabay

Wunsiedel: Postzusteller hat Briefe und Pakete einfach behalten

Die Kontakte einschränken – das sollen wir alle während des Teil-Lockdowns tun. Um mit seinen Freunden und Verwandten weiter im Austausch zu bleiben, werden Viele wieder auf Videochats und Telefonate zurückgreifen. Auch Briefe schreiben ist eine Option – wenn sie denn ankommen. Wer vergangenen Herbst im Raum Wunsiedel vergeblich auf seine Post gewartet hat, bekommt hier jetzt die Erklärung: Wie die Polizei berichtet, hat sie schon vergangene Woche bei einem Postzusteller 31 Kisten voll mit Briefen und Paketen entdeckt, datiert auf den Zeitraum zwischen Anfang Oktober und Ende Dezember vergangenen Jahres. Der Postzusteller war wegen der gleichen Sache schon einmal ins Visier der Polizei geraten.