© Jan Woitas

Wunsiedel: Diebin auf frischer Tat ertappt?

Betrüger heften sich oft an ältere Menschen, weil sie sich schlechter wehren können und oft auch weniger Misstrauen haben. Für eine etwa 45-jährige Frau hat das in Wunsiedel eine zeitlang auch geklappt, bis die Haushälterin des Opfers sie bemerkt hat. Die hat die Betrügerin gestern im ersten Stock des Gebäudes angetroffen und zur Rede gestellt. Nachdem sie sie aus dem Haus geworfen hatte, erzählte ihr der 87-jährige Eigentümer, dass ihm die beiden Eheringe und eine seltene Münze fehlen würden und die Frau schon vor ein paar Tagen bei ihm geklingelt und nach Klamotten gesucht habe. Die Verdächtigte ist etwa 1 Meter 60 groß, Anfang oder Mitte 40 und hat schwarze Haare. Auffällig sind außerdem ihre senfgelbe Jacke und mit Fell gefütterten Schuhe. Wer Sie gesehen hat, soll sich bei der Polizei melden. Außerdem sollte man keinen Fremden trauen, die sich unter einem Vorwand Zutritt zur Wohnung verschaffen wollen.