Wunsch nach Landesverkehrsgesellschaft: Vogtland will sich nicht abhängen lassen

Mit EgroNet gibt es ein gut ausgebautes grenzübergreifendes Verkehrsnetz zwischen Bayern, Sachsen, Thüringen und Tschechien. Das Nahverkehrssystem innerhalb Sachsens erinnert dagegen mehr an einen Flickenteppich.

Der sächsische Verkehrsminister Martin Dulig will deshalb eine Landesverkehrsgesellschaft gründen. Darüber ist man auch in Plauen begeistert. Die SPD-Stadträtin und Landtagsabgeordnete Juliane Pfeil-Zabel bringt in diesem Zusammenhang auch nochmal den Wunsch nach einer schnellen S-Bahn-Verbindung nach Leipzig zur Sprache. „Der ländliche Raum dürfe nicht weiter abgehängt werden“, schreibt Pfeil-Zabel in einer Pressemitteilung.