Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz., © Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Würzburger Kickers holen Wildersinn als neuen Coach

Die Würzburger Kickers bekommen einen neuen Trainer. Wie der akut abstiegsbedrohte Fußball-Drittligist am Mittwoch mitteilte, wird Marco Wildersinn ab der kommenden Saison Coach der Unterfranken. Der 41-Jährige betreute von 2014 bis 2020 die U23 der TSG 1899 Hoffenheim. Er erhält nun in Würzburg einen Vertrag über zwei Jahre. Mit der neuen Saison wird Interimstrainer Ralf Santelli wieder ins Leistungszentrum der Kickers zurückkehren.

«Alle Gespräche, die wir miteinander geführt haben, waren von Beginn an von großer Sympathie und Offenheit geprägt. Seine Vita und Erfahrung in der Ausbildung junger, vielversprechender Talente hat uns vollumfänglich überzeugt», erklärte Kickers-Sportdirektor Sebastian Neumann.

Wildersinn sagte zu seiner künftigen Aufgabe: «Der Verein hat viel Potenzial und ich möchte entscheidend dabei helfen, das wieder abzurufen. Die Planungen für die neue Spielzeit laufen bereits auf Hochtouren und ich kann es kaum erwarten, hier loszulegen.»