© Karl-Josef Hildenbrand

Würzburger Bischof: «Saat der Gewalt geht schnell auf»

Würzburg (dpa/lby) – Nach dem Angriff in Halle/Saale hat Würzburgs Bischof Franz Jung dem Zentralrat der Juden seine Solidarität und Anteilnahme versichert. In einem persönlichen Brief an den Zentralratspräsidenten Josef Schuster zeigte sich der Bischof tief erschüttert, wie das Bistum am Freitag mitteilte.

«Der Anschlag in Halle macht mich sehr betroffen und zeigt, wie schnell die Saat der Gewalt aufgeht», heißt es laut Bistum in dem Schreiben. Jung betonte demnach: «Wir stehen zusammen angesichts rechter Gewalt.» Der Angriff in Halle sei für ihn wie eine Bestätigung, dass die Polizei bestens ausgerüstet sein müsse.

Der Todesschütze von Halle, der 27-jährige Stephan B., gestand am Freitag die Tat, bei der zwei Menschen starben, und bestätigte ein rechtsextremistisches, antisemitisches Motiv.