Timo Boll (r) wird verletzungsbedingt nicht für Deutschland bei der WM antreten. Stattdessen ist Dang Qiu (l) die Nummer 1 im Team., © Marius Becker/dpa

WM: Tischtennis-Team ohne Boll, Ovtcharov und Franziska

Die deutsche Tischtennis-Nationalmannschaft wird bei der Team-Weltmeisterschaft Ende des Monats ohne ihre drei Topspieler Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska antreten.

Boll (Borussia Düsseldorf) und Ovtcharov (TTC Neu-Ulm) waren in der ersten Jahreshälfte lange verletzt, Franziska (1. FC Saarbrücken) wurde gerade zum ersten Mal Vater. Als Nummer eins seines völlig neuformierten Teams nominierte Bundestrainer Jörg Roßkopf Dang Qiu von Borussia Düsseldorf, der in den vergangenen Monaten zum Europameister im Einzel und zum Top-Zehn-Spieler in der Weltrangliste aufstieg.

Ebenfalls zum Kader für die WM vom 30. September bis 5. Oktober im chinesischen Chengdu gehören Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt), Ricardo Walther (ASV Grünwettersbach), Kay Stumper (Borussia Düsseldorf) und Fanbo Meng (TTC Fulda-Maberzell).

«Man muss der nachfolgenden Spielergeneration frühzeitig Verantwortung übertragen, denn sie muss rechtzeitig lernen, mit Drucksituationen umzugehen», sagte Roßkopf. Bei der Team-EM im vergangenen Jahr gewannen die Deutschen auch ohne Boll und Ovtcharov den Titel. Bei einer Weltmeisterschaft ist die Konkurrenz durch die starken asiatischen Mannschaften allerdings deutlich größer.