© Jonas Güttler

Wirbel um Erstimpfungen: Keine Terminabsagen in Hochfranken

Wie wichtig eine sorgfältige Kommunikation in Zeiten der Corona Pandemie ist, zeigt aktuell der Wirbel um eine angebliche Ansage des Bayerischen Gesundheitsministeriums. Das hatte die Kommunen darauf aufmerksam gemacht, dass nun viele Zweitimpfungen anstehen. Die Landkreise Bayreuth und Bamberg hatten daraus geschlussfolgert, dass Erstimpfungen an den Impfzentren ausgesetzt werden müssten.

In Hochfranken muss niemand um seinen fixen Impftermin mit BionTech oder Moderna bangen – die Impfzentren in Hof und Wunsiedel haben sich ohnehin schon auf die anstehenden Zweitimpfungen eingerichtet – das ergibt sich einfach aus den vielen Erstimpfungen der vergangenen Wochen. Das Hofer Impfzentrum beispielsweise, vereinbart die Termine so kurzfristig, dass noch anstehende Erstimpfungen auf keinen Fall abgesagt werden müssen. So lange da keine andere Anweisung vom Gesundheitsministerium kommt, finden auch weiterhin Erstimpfungen statt, heißt es auf Nachfrage bei den Landratsämtern.