© Jonas Walzberg

Wiederholungstat in S-Bahn: Mann zieht 48 Mal Notrufhebel

Neufahrn bei Freising (dpa/lby) – Insgesamt 48 Mal hat ein Mann grundlos die Notrufhebel eines S-Bahn-Abteils gezogen. Darauf nahm in die Polizei in Gewahrsam, wie die Behörde am Donnerstag bestätigte. Ein 27-Jähriger hatte an der S-Bahn Haltestelle Neufahrn bei Freising am Mittwoch insgesamt 48 Mal die Nothilfeeinrichtungen betätigt, ohne dass es einen Notfall gab.

Nachdem der 27-Jährige am Mittwochabend das erste Mal die 24 Hebel im vorderen Zugteil zog, wurde er von der Polizei nach kurzer Rücksprache wieder gehen gelassen.

Als der Mann kurz darauf jedoch an derselben S-Bahn Haltestelle erneut alle 24 Notfalleinrichtungen dieses Mal am hinteren Zugteil betätigte, nahm ihn die Polizei in Gewahrsam, um einen erneuten Missbrauch zu verhindern. Warum der 27-Jährige die Notfallhebel zog, ist unklar. Gegen ihn wird nun ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:211223-99-487792/3