© Landkreis Hof

Wie steht es um die Frankenwaldbrücken? SPD hakt nach

Dass die geplanten Frankenwaldbrücken über das Höllen- und Lohbachtal kommen sollen, ist bekannt. Die Planungen laufen aber größtenteils im Hintergrund. Die Hofer SPD-Kreistagsfraktion hat sich jetzt im Kreisausschuss über den aktuellen Stand informiert. Der Landkreis Hof rechnet weiter mit den geschätzten Kosten von 23 Millionen Euro. Durch Corona ist aber vieles unsicher. Deshalb hat die Grünen-Fraktion eine Denkpause bis zu fünf Jahren vorgeschlagen. Die Verwaltung gab unterdessen bekannt, dass der Freistaat Bayern einen Zuschuss von 80 Prozent zugesagt hat. Durch die Eintrittsgelder sollen die Kosten für den laufenden Betrieb wieder reinkommen. Baubeginn für die beiden Brücken im Frankenwald soll frühestens in kommenden Jahr sein.