© Sven Hoppe

Wetterumschwung zum Wochenende: Regen und Wind statt Sonne

München (dpa/lby) – Nach einem ungewöhnlich warmen Februar beginnt der März mit viel Regen. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Donnerstag mitteilte, verabschiedet sich das frühlingshafte Wetter zum Wochenende aus Bayern. Das Hochdruckgebiet, das im Februar für viel Sonnenschein und milde Temperaturen gesorgt hatte, wird von einem Tief abgelöst, das viel Regen und Wind mit sich bringt.

Für den Freitag rechneten die Meteorologen mit 6 bis 12 Grad. Noch kälter soll es am Samstag werden – hier sind Temperaturen zwischen 5 und 11 Grad möglich. Die stärksten Regenschauer sagten die Experten für das Voralpenland voraus. In den höheren Lagen ab 1200 Metern sei auch mit Schneefall zu rechnen.