© Pixabay

Weniger Babys in Hochfranken: Geburtenstatistik Oberfranken 2018

Was die Zahl der Zuzügler angeht hat der Landkreis Wunsiedel zuletzt große Schritte gemacht – auch die Anzahl der Kinder pro Frau ist vergleichsweise hoch in Bayern. Trotzdem sind 2018 ganze 12% weniger Kinder dort geboren, als im Vorjahr – mit Abstand der höchste Wert in Oberfranken. Das hat das Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken in Bayreuth herausgefunden. In Zahlen sind das 450 Geburten im Landkreis Wunsiedel. Auch in Stadt und Landkreis Hof sind 2018 weniger Kinder zur Welt gekommen – hier beträgt der Rückgang 5 Prozent. Über Drei Viertel der Geburten hat das Sana Klinikum in Hof betreut. Damit ist Hochfranken zusammen mit dem Landkreis Kronach der Negativ-Ausreißer in einem Bezirk, in dem die Zahl der Neugeborenen eigentlich auf einem konstanten Niveau ist.