© Stadt Plauen

Wendezentrum: Plauens OB stellt nächste Schritte vor

Die Stadt Plauen möchte Standort für das geplante Zukunftszentrum für Europäische Transformation und Deutsche Einheit werden. Für die Bewerbung hat sie sich kürzlich mit der Stadt Leipzig zusammengetan. Plauens Oberbürgermeister Steffen Zenner hat sich in der vergangenen Woche mit dem Leipziger OB Burkhard Jung zusammengesetzt, und das weitere Vorgehen besprochen. Es soll demnächst eine gemeinsame Absichtserklärung veröffentlicht werden. Es wird auch eine spezielle Kommission geben, die die Bewerbung vorbereitet und koordiniert. Sie setzt sich jeweils aus fünf Plauener und fünf Leipziger Vertretern zusammen. Im Juli soll es darüber hinaus eine öffentliche Veranstaltung auf dem Neustadtplatz und ein öffentliches Symposium in Plauen geben. Das Symposium soll sich unter anderem mit den Transformationsprozessen im Dreiländereck befassen. So sollen auch die Bürger in den Bewerbungsprozess eingebunden werden.