© Angelika Warmuth

Weltcup-Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen abgesagt

Garmisch-Partenkirchen (dpa) – Die für den heutigen Samstag geplante Weltcup-Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen ist abgesagt worden. Die Organisatoren entschieden knapp eine Stunde vor Beginn, das Rennen wegen heftigen Schneefalls nicht auszutragen. Zuvor war der Start bereits heruntergesetzt worden. Aus Sicherheitsgründen entschieden sich die Veranstalter und der Ski-Weltverband FIS dann aber doch für eine Absage. Das Rennen auf der Kandahar wäre für die Speed-Fahrer um Josef Ferstl, den Super-G-Sieger von Kitzbühel, das letzte Event vor den Weltmeisterschaften in Are gewesen. Am Sonntag (10.30/13.30 Uhr/ARD und Eurosport) ist in Garmisch noch ein Riesenslalom geplant.