Weihnachtsmärkte in der Region: Naila sagt Rupperichmarkt ab

Wenn es nach Ministerpräsident Söder geht, sollten Weihnachtsmärkte nicht durchgeführt werden, oder wenn dann mit Alkoholverbot. Das hat er gestern Abend in einer Fernsehsendung gesagt. Tatsächlich gibt es immer mehr Städte und Gemeinden, die ihre Weihnachtsmärkte nicht durchführen wollen. Dazu gehört jetzt auch die Stadt Naila mit ihrem Rupperichmarkt. Bürgermeister Frank Stumpf hat gesagt, die Stadt habe sich diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Grund für die Absage des Rupperichmarkts sind die derzeitige Lage und die Auflagen. Zuvor hatten unter anderem Hohenberg an der Eger, Thiersheim und Tröstau ihre Weihnachtsmärkte abgesagt. In Hof und Plauen sollen sie aber beispielsweise stattfinden.