© Daniel Karmann

Weihnachtsgeschäft 2021: Handelsverband zieht Bilanz

Normalerweise ist die Vorweihnachtszeit die Zeit des Jahres, in der die Einzelhändler besonders viel Umsatz erzielen. Doch auch heuer hat die Corona-Pandemie dem Weihnachtsgeschäft einen Strich durch die Rechnung gemacht. Bernd Ohlmann vom Handelsverband Bayern zieht Bilanz:

Laut Ohlmann drücke besonders die 2G-Regel auf die Stimmung der Menschen. Davon profitiere vor allem der Onlinehandel. Der Handelsverband Bayern hofft nun darauf, dass viele Menschen ihre Geld- und Gutscheingeschenke nach den Feiertagen im Einzelhandel einlösen. Dadurch könnten die Händler zumindest in der Zeit nach Weihnachten noch etwas mehr Umsatz erzielen.