Wegen Zuschüssen: VHS klagt gegen die Stadt Hof

Der Streit zwischen der Volkshochschule Hof-Stadt und der Stadt Hof geht in die nächste Runde: Die VHS will gegen die Stadt klagen, weil sie im vergangenen Jahr die Zuschüsse gestrichen hat. Deshalb ziehen die Verantwortlichen vors Bayreuther Verwaltungsgericht.

Die Zuschüsse hat die Stadt – wie berichtet – wegen Unstimmigkeiten in der Buchhaltung der Volkshochschule gestrichen. Nach Wunsch der Stadtverwaltung soll sich nur noch die Landkreis-VHS um Kurse für die Hofer kümmern. Die VHS Hof-Stadt muss sehen wie sie an das fehlende Geld kommt und damit ihre Dozenten bezahlen kann. Ein direktes Gespräch zwischen den Beteiligten im Rathaus und von der VHS soll es laut Frankenpost bisher nicht gegeben haben.