© Jörg Herrmannsdörfer, Luftrettungsstaffel Bayern – Standort Mistelgau

Wegen hoher Waldbrandgefahr: Weitere Beobachtungsflüge über Oberfranken

Wie schnell es bei der aktuellen Trockenheit in der Euroherz-Region zu einem Wald- oder Feldbrand kommen kann, haben wir in den vergangenen Tagen mehrfach gesehen. Erst gestern hat es Flächenbrände in Sachsgrün und Arzberg gegeben. Nach aktuellen Prognosen wird die Waldbrandgefahr in Oberfranken auch weiterhin sehr hoch sein. Die Regierung von Oberfranken hat deswegen angeordnet, noch bis Mittwoch (10. August) Beobachtungsflüge über den Wäldern in der Region durchzuführen. Die Luftbeobachtung ist eine Maßnahme zur vorbeugenden Waldbrandbekämpfung. Die Piloten werden jeweils am Nachmittag zu den höchsten Gefährdungszeiten zwischen 14 und 18 Uhr unterwegs sein.

(Symbolbild)