© Peter Stollberg

Wegen hoher Waldbrandgefahr: Regierung von Oberfranken ordnet Luftbeobachtung an

Bei den sommerlichen Temperaturen zieht es im Moment viele Menschen zum Spazierengehen oder Wandern in die Wälder der Euroherz-Region. Wegen des anhaltend trockenen Wetters steigt aber aktuell oberfrankenweit die Waldbrandgefahr. Die Regierung von Oberfranken hat deswegen Beobachtungsflüge für besonders gefährdete Waldgebiete im gesamten Regierungsbezirk angeordnet. Noch bis Sonntag suchen die Piloten der Luftrettungsstaffel Bayern zusammen mit ausgebildeten Luftbeobachtern die Wälder nach möglichen Brandgefahren ab.
Die Regierung von Oberfranken appelliert außerdem an die Bevölkerung, in den Wäldern nicht mit offenem Feuer zu arbeiten oder zu rauchen. Vom 01. März bis zum 31. Oktober gilt in den Wäldern ohnehin ein Rauchverbot.