Wegen Asbest: Müssen die Konradsreuther Grundschüler in Container umziehen?

Sie ist ganz schön in die Jahre gekommen: Die Grundschule am Schlosspark in Konradsreuth. Deshalb lässt die Gemeinde derzeit das Gebäude aus den 60er Jahren sanieren. Im Kellergeschoss ist es jetzt heller. Die Lichtschächte sind ausgebaut. Außen entsteht eine Treppe, die als Fluchtweg dienen soll. Bei den Arbeiten haben sich allerdings einige Überraschungen aufgetan. Unter anderem sind neue Leitungen aufgetaucht und Asbest:

So Bürgermeister Matthias Döhla. Die Schüler müssen deswegen bald in andere Räume umziehen oder in Container einziehen. Gegen letztere Lösung hatten sich allerdings Lehrer und Eltern kürzlich ausgesprochen.