© Nils Hermsdörfer

Wasserstoffprojekte auch für andere Kommunen? Future-Energy-Lab soll in Wunsiedel forschen

Aus regenerativen Energien stellt der Elektrolyseur in Wunsiedel Wasserstoff her. Es ist die größte Anlage dieser Art in Bayern. Zwischen 20 und 25 Millionen Euro hat dafür der Betreiber, die WUN H2 GmbH, in die Hand genommen. Förderungen vom Freistaat Bayern hat es dafür nicht gegeben. Aber Ministerpräsident Markus Söder ist nicht mit leeren Händen nach Wunsiedel zur Inbetriebnahme gekommen.

Das geschieht in Zusammenarbeit mit der Universität in Bayreuth. Eine Art Technologiecampus soll dafür in Wunsiedel entstehen.