© Jan Gebelein

Was tun bei einem Blackout? Vogtlandkreis gründet Krisenstab

Obwohl es kühler ist und damit mehr Menschen die Heizung höher drehen dürften, sind die deutschen Gasspeicher zu über 99 Prozent gefüllt. Deshalb geht der Vogtlandkreis in diesem Winter von keinem Blackout aus. Im kommenden Jahr könnte es aber ganz anders aussehen. Deshalb hat der Landkreis einen Krisenstab Energiesicherheit gegründet. Der besteht unter anderem aus Kommunen, Energieversorgern und Rettungsdiensten. Landrat Thomas Hennig will damit auf den Ernstfall vorbereitet sein:

Bis Ende des Jahres soll der Krisenstab einen Masterplan für einen möglichen Blackout erarbeiten. Im Vordergrund steht die Kommunikation zwischen den einzelnen Organisationen, die Beschaffung von Treibstoff und Empfehlungen für die Bevölkerung.