© Uwe Zucchi

Wanderboom hält an: Stressabbau wichtiges Motiv

Kassel (dpa/lhe) – Stress abbauen und zu sich selbst finden: Das sind nach Einschätzung des Deutschen Wanderverbands immer häufiger die Gründe für Menschen, durch die Natur zu laufen. Wandern sei die beliebteste Freiluftaktivität in Deutschland und der Boom halte an, sagte der Sprecher des Deutschen Wanderverbands, Jens Kuhr, in Kassel. Die Motive hätten sich etwas zugunsten des Stressabbaus verschoben. Viele wanderten allerdings nach wie vor hauptsächlich, um die Natur zu erleben, sich zu bewegen, aktiv zu sein und um etwas für die Gesundheit tun. Wie viele Menschen in Hessen auf Wanderwegen unterwegs sind, werde aber nicht gezählt.

Um die Markierungen auf den rund 200 000 Kilometer Wanderwegen in Deutschland kümmerten sich etwa 20 000 Wegezeichner ehrenamtlich. Dafür seien sie jedes Jahr mehr als 350 000 Stunden unterwegs.