© Britta Pedersen

Waldbrand in Oberfranken von 500 Feuerwehrleuten gelöscht

Heinersreuth (dpa/lby) – Mit rund 500 Einsatzkräften hat die Feuerwehr im Landkreis Bayreuth am Dienstagabend einen Waldbrand bekämpft. Die Ursache des Brandes in Heinersreuth sei noch unklar, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Auch die Höhe des Schadens sei bisher nicht festzustellen, dieser wird nach Polizeiangaben aber auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt. Bei dem Großeinsatz standen zwischen 2000 und 3000 Quadratmetern – und damit rund ein Drittel eines Fußballplatzes – in Flammen, so die Polizei. Wegen des schwierigen Geländes seien die Löscharbeiten allerdings kompliziert gewesen. Der Großeinsatz war gegen Mitternacht beendet, Feuerwehrleute überwachten den Brandort im Ortsteil Cottenbach allerdings bis in den Morgen.