In 185 sächsischen Städten und Gemeinden wurden neue Bürger- und Oberbürgermeister gewählt., © Robert Michael/dpa

Wahlen im Vogtland: Ergebnisse der Bürgermeisterwahlen

Bei fünf Kandidaten kommt das Ergebnis der Landratswahl im Vogtland wenig überraschend: Es gab keine absolute Mehrheit, damit geht es am 3. Juli in einen zweiten Wahlgang. Auf Platz 1 liegt aktuell jedoch Thomas Hennig von der CDU mit 42 Prozent.
Eindeutiger sind da die Bürgermeisterwahlen in einigen Städten und Gemeinden des Vogtlands ausgefallen: In Auerbach ist Jens Scharff der Wahlsieger und löst damit den bisherigen Oberbürgermeister Manfred Deckert ab. In Bad Elster bleibt Olaf Schlott von der Unabhängigen Bürgerschaft mit 98 Prozent der Stimmen Bürgermeister – es gab aber auch keine Gegenkandidaten, nur Einzelvorschläge. In Elsterberg kommt es am 3. Juli ebenfalls zu einem zweiten Wahlgang, da keine absolute Mehrheit. Sven Haller von der Alternativen Heimatliste hat hier die Nase vorn (44,2 Prozent vor Axel Markert und Sandro Bauroth). Da reicht dann die einfache Mehrheit im zweiten Wahlgang. In Falkenstein bleibt Marco Siegemund von der CDU Bürgermeister. Auch er ist ohne Gegenbewerber angetreten.
In Markneukirchen wird Toni Meinel neuer Bürgermeister. In Treuen sitzt Bürgermeisterin Andrea Jedzig seit über zwei Jahrzehnten fest im Sattel. Als einzige Kandidatin holte sie 91,2 Prozent der Stimmen.