© Martina Martin

„Wärschtlamo“ als Ampelmännchen: Rechtlich nicht möglich

In Plauen leuchten Vater und Sohn des Zeichners Erich Ohser als Ampelmännchen. Hof hätte gern den Wärschtlamo als typische Traditionsfigur an einer Fußgängerampel gehabt. Doch nach der gestrigen Bauausschuss-Sitzung steht fest: Aus der Idee der SPD-Stadtratsfraktion wird nichts:
…erklärt Oberbürgermeisterin Eva Döhla. In den kommenden Monaten will sich die Stadt aber noch mehr einfallen lassen, um die Figur des Wärschtlamos in Hof präsenter zu machen.
Wie berichtet, ist künftig ein Wärschtlamo-Tag geplant, außerdem ein Weg zu Ehren des Mannes, der in der Hofer Innenstadt die warmen Würste aus dem Messingkessel verkauft.