VR-Bank Bayreuth-Hof: Stabiles Jahr 2018, Keine Rede von Krise

Seit dem Zusammenschluss vor mehr als anderthalb Jahren ist die VR-Bank Bayreuth-Hof die größte ihrer Art in Oberfranken. Das hat sich auch im ersten vollständigen gemeinsamen Jahr nicht geändert. In allen Bereichen hat die Bank sogar noch ein wenig zugelegt, auch wenn es auf dem Markt aktuell schwierig aussieht. Die VR-Bank Bayreuth-Hof hat es 2018 geschafft, weniger Geld für ihre Verwaltung auszugeben und das obwohl keine einzige Filiale dichtmachen musste und kein Angestellter seinen Job verloren hat. So soll es laut Geschäftsführer Markus Schappert weitergehen.

Dafür sucht die VR-Bank Bayreuth-Hof weiter Mitarbeiter. Im vergangenen Jahr hat sie den Startschuss für eine Ausbildungskampagne gegeben. Bald gibt’s für Ausbildungsinteressierte kurze Infovideos im Internet zu sehen.

Für Kunden gibt’s jetzt schon etwas Neues: Seit dem 1. März besteht die Möglichkeit, mit der VR-Bank zu chatten oder sich per Video beraten zu lassen. Bislang kommt das Angebot gut an, meint Schappert.