© Simone Werner-Ney

Vorbereitungen auf den Winter: Skisaison im Fichtelgebirge kann kommen

Noch fehlt der Schnee – aber wenn der dann mal da ist, können sich die Wintersportfans wieder auf das Fichtelgebirge freuen. Der Tourismusverband Fichtelgebirge und die Skiliftbetreiber haben sich in der vergangenen Woche besprochen und die Rahmenbedingungen festgelegt.

Den 17.12. sollten sich die Wintersportler schon mal in ihren Kalendern notieren. Da ist in diesem Jahr der offizielle Start in die Saison. Wenn schon vorher genügend Schnee liegt, beginnen die Liftbetreiber auch schon früher. Die Liftanlagen sind nochmal auf den technisch neuesten Stand gebracht worden – und die bestehenden Hygienekonzepte mussten im Vergleich zum Sommer nur geringfügig angepasst werden. Die 3G-Regelungen greifen nur in der dortigen Gastronomie. An den Liften ist keine Einschränkung erforderlich, da die nur bei geschlossenen Gondeln greifen würde. Dem Verband der Deutschen Seilbahnen, an dem sich die Ochsenkopf-Region orientiert, liegt außerdem eine Zusage der bayerischen Staatsregierung vor, dass es in diesem Winter KEINEN LOCKDOWN geben wird. Somit ist der Skibetrieb gesichert.

Außerdem wird am 18.12. in Hof auch traditionell die Winterflagge der Ochsenkopf-Region gehisst.