© Oliver Berg

Voraussichtlich Urteil im Prozess gegen Enkeltrickbetrüger

Nürnberg (dpa/lby) – In einem Prozess gegen einen mutmaßlichen Enkeltrickbetrüger soll vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth heute das Urteil gesprochen werden. Dem 46-Jährigen wirft die Staatsanwaltschaft banden- und gewerbsmäßigen Betrug vor.

Als Mitglied einer Bande soll er sieben meist ältere, russischsprachige Menschen dazu gebracht haben, ihm hohe Geldbeträge auszuhändigen. Er soll dabei als Abholer agiert haben. Seine noch unbekannten Mittäter hätten bei den Geschädigten angerufen und den Senioren Lügengeschichten erzählt über angeblich von deren Kindern verursachten Unfällen. Dafür seien Entschädigungen zu bezahlen.

In fünf Fällen blieb es der Anklage zufolge beim Versuch. Die durch die Betrügereien erbeutete Summe von 24 000 Euro solle eingezogen werden, verlangt die Staatsanwaltschaft.