Vor neuer Tarifrunde: Frankenpost-Mitarbeiter sind zum Warnstreik aufgerufen

Wer bei der Frankenpost Gewerkschaftsmitglied ist, der muss sich heute zum Hofer Schlappentag und den Tag danach nicht einmal frei nehmen: Die Gewerkschaft ver.di ruft nämlich zum Warnstreik auf. Damit will sie den Druck zur anstehenden Tarifverhandlung am 4. Juni erhöhen. Die Forderung lautet 200 Euro mehr für die Mitarbeiter. Betroffen sind auch der Nordbayerische Kurier in Bayreuth und Main-Echo in Aschaffenburg.