Vor fast genau 80 Jahren: Hof erinnert mit Gedenkstunde an Novemberpogrome

Einige ältere Menschen kennen vielleicht noch den Namen „Reichskristallnacht“. Den Begriff haben vermutlich Augenzeugen der Zerstörungen geprägt. Morgen erinnert die Bundesrepublik an die Novemberprogrome aus dem Jahr 1938 – dann sind sie auf den Tag genau 80 Jahre her. In vielen Deutschen Städten haben SA-Mitglieder damals jüdische Geschäfte und Synagogen zerstört. So auch in Hof. Schon heute Nachmittag hält die Stadt deshalb eine Gedenkstunde am Hallplatz ab. Dort hatte das jüdische Gotteshaus in Hof gestanden. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich dort ab 16 Uhr 30 in Gedenken zu versammeln.