Golfprofi Nicolai von Dellingshausen., © Christian Kolbert/dpa

Von Dellingshausen und Kaymer in München top

Die deutschen Golfprofis Nicolai von Dellingshausen und Martin Kaymer sind hervorragend in die BMW International Open in München gestartet. Von Dellingshausen spielte am Donnerstag eine starke 64er-Auftaktrunde auf dem Par-72-Kurs des Golfclubs Eichenried. Der 29-Jährige aus Düsseldorf lag damit nur zwei Schläge hinter dem Spitzenreiter Haotong Li und dem Niederländer Daan Huizing auf dem dritten Platz. Der Chinese stellte mit einer überragenden 62er-Runde den Platzrekord ein. Kaymer beendete den ersten Turniertag mit 66 Schlägen auf dem geteilten vierten Rang.

Den Schlag des Tages bei dem mit zwei Millionen Euro dotierten Turnier der DP World Tour (ehemals European Tour) spielte aber Maximilian Kieffer. Dem deutschen Olympia-Starter von Tokio gelang auf der elften Spielbahn ein sogenannter Albatros. Der 31 Jahre alte Düsseldorfer versenkte seinen Ball auf dem 507 Meter langen Par 5 mit dem zweiten Schlag im Loch. Ein Albatros ist im Golfsport noch seltener als ein Hole-In-One.

Deutschlands Top-Golfer Kaymer zeigte nach seiner Verletzungspause eine starke Leistung. Der zweimalige Major-Sieger aus Mettmann hatte zuvor seinen Start bei der US Open in Brookline wegen einer Entzündung im Handgelenk absagen müssen. Davor war der 37-Jährige beim Auftaktturnier der umstrittenen und von Saudi-Arabien finanzierten, neuen LIV Golf Invitational Series gestartet. 2008 hatte Kaymer das Turnier in München gewonnen. Im vergangenen Jahr belegte die ehemalige Nummer eins der Welt im Golfclub Eichenried den zweiten Rang.