Ein Ball liegt auf einem Basketball-Spielfeld., © Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Vollbremsung wegen Basketballspieler am Bahnsteig

Weil er seinen Basketball aus dem Gleisbett holen wollte, hat ein 21-Jähriger die Vollbremsung eines Regionalexpresses in Unterfranken ausgelöst. Der junge Mann habe am Bahnhof in Karlstein am Main (Landkreis Aschaffenburg) gerade noch rechtzeitig das Gleisbett wieder verlassen und sei unverletzt geblieben, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte.

Der Zugführer legte den Angaben nach eine Schnellbremsung ein und kam 100 Meter weiter zum Stehen. Im Zug wurde niemand bei der Bremsung verletzt. Die Bundespolizei fand den 21-Jährigen danach im Zug, mit dem er fahren wollte. Sie nahmen ihn mit aufs Revier. Der polizeilich ohnehin gesuchte Mann müsse sich nun auch wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr verantworten.