© NEWS5/Fricke

Vogtland-Unwetter: Freistaat Sachsen genehmigt Förderbeträge für Straßensanierungen

Es hat eine Weile gedauert, schließlich haben die Unwetter das Vogtland schon im Mai auf den Kopf gestellt. Im September hat der Vogtlandkreis einen Sanierungsplan bis 2023 vorgestellt, jetzt gibt es endlich auch Geld vom Freistaat Sachsen.

Insgesamt 27 Millionen Euro kommen aus Dresden für die Sanierung der Straßen. Den größten Anteil erhält der Vogtlandkreis. Plauen bekommt etwas mehr als 6 Millionen, Bad Elster knapp 3,5 Millionen und Adorf 2,6 Millionen Euro. Auch Reichenbach, Mühlental und Markneukirchen fallen Millionenbeträge zu. Die jeweiligen Summen ergeben sich aus den Förderanträgen der Kommunen und des Vogtlandkreises. Die haben schon mit dem Sanierungsplan angefangen und bekommen den Vorschuss durch die Förderungen jetzt zurückbezahlt.