© Karl-Josef Hildenbrand

Vogtland: Mehr Testen ein Erfolg

Wo es viele Coronatests gibt, ist die Inzidenz viel höher als andernorts. Das war das gängige Vorurteil der vergangenen Wochen und Monate und für manche gerne genommene Erklärung dafür, warum die Region immer wieder bei den Corona Hotspots Deutschlands dabei war.

Der Vogtlandkreis zieht jetzt allerdings ein positives Fazit zu dieser verstärkten Teststrategie: Denn in den vergangenen zehn Woche hat die Zahl der anteilig positiv getesteten Bürger deutlich abgenommen. Positive Fälle konnten demnach schnell isoliert werden, heißt es aus dem Landratsamt.

Zum Start Mitte März lag der Anteil der positiven Fälle unter den Getesteten noch bei 1,3 Prozent (55.000 Testpersonen/700 positive Fälle) – einen Monat später waren es nur noch 0,8 Prozent (60.700/650) und Mitte Mai schließlich nur noch 0,2 Prozent (50.150 Testpersonen/107 Positivfälle). Mehr Testen hat also sehr wohl dafür gesorgt, dass die Coronazahlen wieder runtergehen.