Vogelgrippe in Waldsassen: Landkreis Wunsiedel erlässt Allgemeinverfügung

Die Sorge vor der Geflügelpest beschäftigt die Region schon länger. Jetzt gibt es im Landkreis Tirschenreuth auch den ersten Fall. Dieser wurde in einem Haustierbestand in Waldsassen nachgewiesen. Rund 100 Tiere mussten vorsorglich getötet werden. Der Landkreis Tirschenreuth hat daher eine Schutz- und Überwachungszone eingerichtet. Diese betrifft auch Teile des Landkreises Wunsiedel. Der hat diesbezüglich eine Allgemeinverfügung erlassen. Besitzer müssen ihre gehaltenen Vögel von freilebenden Tieren absondern. Sie sind unter eine Schutzvorrichtung zu halten. Es gibt außerdem Anweisungen zu Hygienemaßnahmen, Ausstellungen, Märkten und dem Transport. Die Verfügung tritt morgen in Kraft.

Alles was ihr dazu wissen müsst, findet ihr hier.