Völlig außer Kontrolle: 35-jähriger hält Hofer Polizei in Atem

Ein 35-jähriger Mann hat die Hofer Polizei gestern in Atem gehalten. Am frühen Morgen hat er versucht, in einen Markt in der Wunsiedler Straße einzubrechen. Dabei hat er einen Sachschaden von rund 1.500 Euro verursacht. Am Nachmittag hat er dann in einer Drogerie im Stadtgebiet Zigaretten geklaut. Als eine Angestellte ihn darauf angesprochen hat, ist er mit seinem Auto geflüchtet. Dabei hat er sich sämtlichen Verkehrsregeln wiedersetzt und hat einen PKW touchiert, bei dem ein Sachschaden von rund 2.500 Euro entstanden ist. Daraufhin ist er durch mehrere Straßen gerast und ist über Rote Ampeln gefahren. In der Dr.-Enders-Straße ist er gegen ein weiteres Fahrzeug gefahren. Als die Polizisten ihn stoppen konnten, hat er versucht, einem einen Faustschlag zu verpassen. Daraufhin konnte die Beamten ihn in ein Bezirkskrankenhaus einweisen. Im Fahrzeug haben sie außerdem einen Teleskopschlagstock und ein Faustmesser entdeckt. Gegen den 35-jährigen wird nun wegen einer Vielzahl von Delikten ermittelt.