© Stefan Puchner

Vier Verletzte bei mutmaßlichem Straßenrennen

Landshut (dpa/lby) – Bei einem Unfall – mutmaßlich während eines illegalen Straßenrennens – sind in Landshut vier Menschen verletzt worden. Ein Fahranfänger war mit einem vorausfahrenden Auto kollidiert und mit seinem Wagen noch gegen das Fahrzeug eines 79-Jährigen geschleudert, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Fahrer der beiden ersten Autos und ihre Beifahrer wurden verletzt.

Die Polizei geht davon aus, dass die beiden Männer im Alter von 18 und 47 Jahren vor dem Unfall am Donnerstag an einem verbotenen Rennen beteiligt waren. Darauf deute das starke Schadensbild am Auto des Jüngeren hin, das auf eine Fahrgeschwindigkeit deutlich über den erlaubten 50 Stundenkilometern schließen lasse, sagte ein Sprecher. Zudem soll ein drittes Auto an dem Rennen beteiligt gewesen sein, dessen Fahrer dürfte der Kontrahent des 18-Jährigen gewesen sein.

An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 40 000 Euro. Die Polizei hat einen Gutachter zu den Ermittlungen hinzugezogen.