© Peter Kneffel

Videoschalte mit Merkel: Berek wünscht sich mehr Unterstützung bei Tests, Impfungen und an der Grenze

In vielen Regionen sind die Corona-Infektionszahlen gesunken. Davon kann die Region nur träumen. Bundeskanzlerin Angela Merkel setzt weiter auf einen vorsichtigen Kurs bei weiteren Lockerungen. Das hat sie in einer Schalte mit den bayerischen Kommunalpolitikern heute gesagt. Auch der Wunsiedler Landrat Peter Berek war dabei. Er hat mehr Unterstützung bei der Teststrategie gefordert. Momentan gibt es ja kostenlose Schnelltests für Firmen und Schulen. Außerdem erwartet er, dass es beim Impfen schneller vorangeht. Und auch die Situation an der Grenze bereitet ihm Sorgen:

Die Verkehrslage an der Grenze ist mittlerweile entspannt, teilte die Bundespolizei Selb am Morgen mit. Es komme nur vereinzelt vor, dass die Beamten Grenzgänger zurückweisen müssen.