© Uli Deck

VHS Hof gegen Stadt Hof: Entscheidung im Verfahren um Fördermittel gefallen

Im Verfahren der Volkshochschule Hof gegen die Stadt Hof hat es nun eine Entscheidung gegeben. Die Volkshochschule hatte gegen die Stadt geklagt, weil diese im Jahr 2018 die bewilligten Fördermittel nur teils gezahlt hatte. 2019 sind gänzlich keine Fördermittel an die VHS Hof geflossen. Die Klage war nur teilweise erfolgreich. Für das Jahr 2018 hat das Verwaltungsgericht der VHS die restlichen Zahlungen der Fördermittel zugesprochen. Die Stadt Hof hatte diese eingestellt, weil sie sich nicht über die Verwendung der Gelder sicher waren. Begründet wurde dies allerdings mit Daten aus dem Jahr 2016. Das Gericht hat nun entschieden, dass dieser Widerruf rechtswidrig ist. 2019 hat die VHS wegen dieser Unstimmigkeiten gar keine Bewilligung auf Förderung erhalten – daher besteht auch kein weiterer Anspruch auf eine Nachzahlung. Seit Herbst 2019 bietet die neue VHS Hofer Land ein gemeinsames Kursprogramm für Stadt und Landkreis an.